RP02: FC St. Pauli – Fußball in Trümmern

avatar Daniel Paypal Icon

Fußball in Trümmern FC St. Pauli im „Dritten Reich“ heißt eine Ausstellung im Museum für den FC St. Pauli im Millerntorstadion. Heute ist der FC St. Pauli bekannt für sein Engagement gegen Rechts: Aber wie verhielten sich der Verein und seine Mitglieder eigentlich während der Zeit des Nationalsozialismus?

Gemeinsam mit dem Kurator Christoph Nagel gehe ich durch die Ausstellung und wir sprechen über einige Brüche in der Vereinsgeschichte seit seinen Anfängen (als Turnverein) und versuchen uns der Frage anzunähern, wie der FC St. Pauli zu dem Verein geworden ist, der er heute ist.

Es geht um die Rolle des Vereins und seiner Mitglieder im Nationalsozialismus, wie Koteletts und Kontakte zum Wunderteam nach 1945 führten und warum das älteste, erhaltene Trikot des FC St. Pauli Krieg in den Fasern hat.

Außerdem hatte ich noch Gelegenheit mit Fabian Fritz zu sprechen. Neben der Ausstellung bietet das Museum auch ein pädagogisches Programm. Fabian erzählt daher in einem kurzen Gespräch vom Bildungsangebot für Schulklassen und Lerngruppen.

In der Episode erwähnte Bücher:

  • Mit deutschem Sportgruß: Der FC St. Pauli im Nationalsozialismus von Gregor Backes
  • FC Sankt Pauli: Fußballfibel von Gregor Backes und Fabian Fritz
  • FC St. Pauli. Das Buch. Der Verein und sein Viertel von Christoph Nagel und Michael Pahl

Das Museum befindet sich in der Gegengeraden des Millerntorstadions, rechts neben dem Fanladen.

Rückpass ist ein Spin-off des Geschichtspodcasts Zeitsprung. Wer sich auch sonst für Geschichte interessiert, findet hier vielleicht auch das ein oder andere Thema. Wer Rückpass unterstützen möchte, findet hier alle notwendigen Informationen dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.