RP04: Die Geschichte von Altona 93 (AFC)

avatar Daniel Paypal Icon

Ein Rückpass zur Geschichte des Altonaer Fußball-Clubs von 1893 e.V., besser bekannt als AFC oder Altona 93. Der Hamburger Traditionsverein hat, lange vor dem HSV und dem FC St. Pauli, den Fußball im Norden Deutschlands geprägt. Vereinshistoriker Jürgen Schrader erzählt im Gespräch von den Anfängen des Vereins und den frühen Erfolgen, wie der Teilnahme an der 1. Deutschen Fußballmeisterschaft 1903.

Die legendäre Anzeigentafel auf dem „Zeckenhügel“ der Adolf-Jäger-Kampfbahn. Das Bild stammt von @HamburgRene.

In diesem Jahr feiert der Verein Jubiläum: Vor 125 Jahren wurde der AFC gegründet. In all den Jahren ging es immer mal wieder hinauf oder wieder runter. Was aber seit über 100 Jahren konstant blieb, war die Spielstätte, die Adolf-Jäger-Kampfbahn in der Griegstraße. Es ist einer der ältesten noch bespielten Fußballplätze in Deutschland.

Benannt ist das Stadion nach dem wohl bekanntesten und erfolgreichsten AFC-Spieler: Adolf Jäger. Er war lange Zeit Nationalspieler und prägte über viele Jahre den Verein – der heute Hamburgs Nummer 3 ist, was die Zuschauerzahlen betrifft.

Eine besondere Freundschaft verbindet den AFC mit dem englischen Verein Dulwich Hamlet, der ebenfalls 1893 gegründet wurde – was sich mittlerweile auch in den Auswärtstrikots der beiden Vereine niederschlägt. Im Juli 2018 kommt Dulwich Hamlet nach Hamburg, um bei einem Freundschaftsspiel das Jubiläum zu feiern.

Literatur: Jürgen Schrader hat als Norbert Carsten bereits zwei Bücher im Werkstatt-Verlag veröffentlicht. Das neue Buch zum Vereinsjubiläum erscheint im Juni 2018.

Rückpass ist ein Spin-off des Geschichtspodcasts Zeitsprung. Wer sich auch sonst für Geschichte interessiert, findet hier vielleicht auch das ein oder andere Thema. Wer Rückpass unterstützen möchte, findet hier alle notwendigen Informationen dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.