RP05: Das Fußball-Länderspiel Sowjetunion gegen die BRD 1955

avatar Daniel Paypal Icon

Ein Rückpass über ein ganz besonderes Länderspiel: Am 21. August 1955 spielten in Moskau die sowjetische Nationalmannschaft und die DFB-Auswahl im Dynamo-Stadion vor 80.000 Zuschauern gegeneinander.

Das Duell konnte kaum brisanter sein. Seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs waren erst 10 Jahre vergangen, es gab inzwischen 2 deutsche Staaten, zwischen der BRD und der Sowjetunion gab es noch keine diplomatischen Beziehungen und 10.000 Kriegsgefangene warteten in der Sowjetunion noch auf ihre Freilassung.

Aber das war noch nicht alles: Nachdem der DFB die Einladung zum Länderspiel angenommen hatte, wurde die westdeutsche Regierung zu einem Staatsbesuch eingeladen. Und so kam es, dass nur 3 Wochen nach diesem Fußballspiel der westdeutsche Bundeskanzler Konrad Adenauer nach Moskau reiste – und im selben Hotel abstieg wie die DFB-Elf. Haben die Spieler also die Betten der Diplomaten vorgewärmt?


Zu Gast ist in dieser Folge Matthias Kneifl. Matthias ist als KickschuhBlog unterwegs und Teil des Podcasts „Hoch und Weit“ über Darmstadt 98. Außerdem hat Matthias einige Kapitel zum Buch „Der Kracher von Moskau. Fußball zwischen Politik und Sport – Das Länderspiel Sowjetunion gegen die Bundesrepublik Deutschland am 21. August 1955“ beigetragen.

Zu dieser Episode gibt es auch einen Zeitsprung: ZS140: Eisbrecher für die Diplomatie – das Fußball-Länderspiel Sowjetunion gegen die BRD 1955.

Rückpass ist ein Spin-off des Geschichtspodcasts Zeitsprung. Wer sich auch sonst für Geschichte interessiert, findet hier vielleicht auch das ein oder andere Thema. Wer Rückpass unterstützen möchte, findet hier alle notwendigen Informationen dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.